27 Jun
Sa

„Die Technologie ist das Lagerfeuer, an dem wir unsere Geschichte erzählen“
Laurie Anderson
© Modulab Bucharest

Urbanes Gemeingut | Neues Arbeiten & Wohnen

Modulab-Workshop

ZEIT
11:30 - 13:00

ORT
Tschechisches Zentrum Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße 10117 Berlin

Partner
Rumänisches Kulturinstitut Berlin

Sprache
Englisch

Programm

Der Workshop der Gruppe Modulab stellt die Maker-Bewegung und ihre Bedeutung für Wirtschaft und Kultur vor. Der Workshop behandelt verschiedene Aspekte der Ansprüche und Initiativen von Prosumenten-Konsumenten in Rumänien. Ferner präsentiert der Workshop praxisorientierte Beispiele, wobei die Teilnehmer beim Aufbau verschiedener Geräte mitmachen können. Die rumänische Maker-Bewegung hat eine lange Tradition. Schon im Kommunismus wurden elektronische Geräte umgestaltet, um die Mangelwirtschaft auszugleichen oder heimlich Kontakt zur Außenwelt aufzunehmen. Das Land hat sehr von diesem Erfindergeist profitiert. Heute hat Rumänien eine der besten Internetverbindungen für Filesharing und Downloads. Teilnehmer bauen auch ihre eigenen Theremins: elektronische Musikinstrumente aus den 1920er Jahren, die berührungslos gespielt werden.

MIT
Ioana Calen (RO) Journalistin für mehrere Zeitungen und Zeitschriften, wie Cotidianul, Capital, Harper’s Bazaar, Vice. Mitgründerin der Gruppe Modulab, einer interdisziplinären Plattform, die die Forschung und Entwicklung von neuen, technologisch geprägten Ausdrucksmitteln fördert.
Paul Popescu (RO) Transmedia-Künstler und Erfinder, hat interaktive Installationen für mehrere internationale New Media Art Festivals gemacht, unter anderem CyNet Art in Dresden und Piksel in Bergen. Zudem gestaltete er Media-Installationen für den Rumänischen Pavillon der Architektur-Biennale in Venedig, 2012. In den Jahren 2008-2009 Programmkoordinator des Media Lab, National Museum für Gegenwartskunst in Bukarest.
Ausgebucht
Share on Facebook
Google Analytics deaktivieren