15 Jun
Mo

© Artie ha on Flickr (CC NC-ND 2.0)

Urbanes Gemeingut | Neues Arbeiten & Wohnen

Rixdorf-Reparatur

Das Neubauprojekt „AHOJ“ verspricht soziale und ökologische Diversität.

ZEIT
20:00

ORT
Arnold und Gladisch
Belziger Str. 25
Hof 2, Aufgang 8
3. Obergeschoss
10823 Berlin

Partner
Glockenweiss & Arnold und Gladisch Architekten

Sprache
Deutsch, Englisch

Programm

Der Richardplatz in Neukölln-Rixdorf ist ein klassischer Berliner Altbaukiez. Vorderhaus, Seitenflügel und Quergebäude umfassen die überwiegend versiegelten Innenhöfe. Doch nun entstehen nach den Maßstäben der „Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt“ auf einer Brachfläche neue Wohnungen. Das Bauprojekt „AHOJ“ in der Böhmischen Straße 53 repariert ein Stück Rixdorf: entsiegelt Höfe, begrünt Fassaden, integrierte Pflanzkästen und sichert mit einem automatischen Bewässerungssystem ihren Bestand. Die Zusammenarbeit mit dem Quartiersmangement sichert den Alteingesessenen und Kiezverbundenen zugleich, dass sie hier bleiben können. Rixdorf setzt damit ein doppeltes Zeichen.

Herr Jörg Lippert BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e. V.
Franziska Giffey Bezirksbürgermeisterin von Neukölln
Corinna Hölzer Initiative Berlin summt!
Thorsten Kramer atelier 8 landschaftsarchitekten
Ausgebucht
Share on Facebook