11 Jun
Do

© Instituto Cervantes

Gemeinsam gestalten | Neues Arbeiten & Wohnen

Instituto Cervantes

Architectus Omnibus?

Präsentation des Archivs Freshlatino 2 und der 10 ausgewählten Projekte der öffentlichen Ausschreibung

LAUFZEIT
18 MAI - 15 JUL

ZEIT
15:00 - 18:00

ORT
Instituto Cervantes Berlin
Rosenstraße 18-19
10178 Berlin

Partner
Instituto Cervantes Berlin

Sprache
Deutsch, Spanisch

HUB
Das Instituto Cervantes ist eine gemeinnützige öffentliche Einrichtung, die 1991 vom spanischen Staat zur Förderung der spanischen Sprache und zur Verbreitung der hispanoamerikanischen Kultur gegründet wurde. Sein Hauptsitz befindet sich in Madrid und Alcalá de Henares, dem Geburtsort des Schriftstellers Miguel de Cervantes. Das Instituto Cervantes ist weltweit das größte Spanischsprachzentrum. Derzeit gibt es mehr als 70 Zentren auf allen fünf Kontinenten.

Programm

Welche Auswirkungen hat das rasante Wachstum der Städte und haben 
die damit einhergehenden wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Veränderungen auf das Verständnis von Architektur heute?
 Wie haben sich die Aufgabenfelder von Architektinnen und Architekten angesichts der neuen Herausforderungen bei geringer werdenden Ressourcen verändert? Das Instituto Cervantes und das Goethe-Institut laden unter dem Titel Architectus Omnibus? zu einem Dialog über das Verständnis von Architektur heute und die zunehmende soziale Verantwortung von Architekten im 21. Jahrhundert ein. Diskussionsgegenstand ist die Veränderungen einer Disziplin, die sich zwischen dem Druck des Immobilienmarktes und den Bedürfnissen von Mitbestimmung einfordernden Bürgern positionieren muss. Die Situation in Spanien und Deutschland steht im Fokus. Zehn Projekte, die aus den eingereichten Vorschlägen zum öffentlichen Aufruf Architectus Omnibus? ausgewählt wurden, veranschaulichen, wie kreative Lösungsansätze aussehen können. Sie sind in einer begleitenden Ausstellung dokumentiert, in der auch das Archiv Freshlatino 2 präsentiert wird. Im Herbst 2015 reist die Ausstellung weiter nach Madrid.

Keine Anmeldung erforderlich
Share on Facebook
Google Analytics deaktivieren