12 Jun
Fr

Flussbad ist ein 1,5 km langer Uferabschnitt in Berlin Mitte
– schwimmbar bis 2020? © Realities United

Urbanes Gemeingut | Gemeinsam gestalten

FLUSSBAD TALKS #1

How to Empower an Idea

ZEIT
18:00-20:00

ORT
Tschechisches Zentrum Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße 10117 Berlin

Partner
Flussbad Berlin e.V.

Sprache
Englisch

Programm

Panel

Immer mehr BerlinerInnen finden die Idee attraktiv, in der Spree baden zu können. Und auch die Politik hat die Bedeutung des Projekts für die Stadtentwicklung Berlins erkannt: Der Verein “Flussbad Berlin” ist im Rahmen des Programms “Nationale Projekte des Städtebaus” vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin mit der Weiterentwicklung der Idee in ein Realisierungsprojekt beauftragt. Doch bis zur tatsächlichen Umsetzung ist es noch ein weiter Weg. Flussbad Berlin e.V. lädt deshalb drei Architekten und Designer ein, die sich mit der Realisierung gesellschaftlich relevanter Projekte einen Namen gemacht haben.

Unterstützt vom

BMUB-Logo_deutsch_eps_DTP_CMYK

SenStadtUm_flach_cmyk

SPEAKER
Van Bo Le-Mentzel (DE) Designer und sozialer Aktivist aus Berlin (Hartz-IV-Möbel, Karma Chucks).
Franz Sumnitsch (AT) Partner des Wiener Architekturbüros BKK-3 (Sargfabrik).
Rainer Hehl (DE) Architekt und Stadtplaner aus Berlin mit Spezialisierung auf „emerging territories“ Schwerpunkt seiner Arbeit ist Brasilien.
MODERATION
Ilka und Andreas Ruby (DE) Gründer Ruby Press
Keine Anmeldung erforderlich
Share on Facebook