23 Jun
Di

Uferhallen © Thorsten Dame

Neues Arbeiten & Wohnen

Die Elektropolis

Berlins Industriemonumente wahren und verändern

ZEIT
18:00

ORT
Uferhallen
Uferstr. 8
13357 Berlin

Partner
Niche Art & Architecture Tours

Sprache
Deutsch, Englisch

Programm

Berlin war in den 1920 Jahren die Hauptstadt der Elektrotechnik: Elektropolis. Nachdem Werner von Siemens das dynamoelektrische Prinzip entdeckt hatte, war der Weg für die Stromproduktion geebnet. Berlin hatte als erste Stadt in Europa „Städtische Elektricitäts-Werke“ und bald darauf einen elektrotechnischen Verein. Die Ära der Kraftwerke und der großindustriellen Fertigung begann. Bis heute fallen die architektonischen Überbleibsel dieser Zeit wegen ihres monumentalen, schnörkellosen Stils ins Auge. Es sind vor allem Künstlerinnen und Kreative, die die alten Industriemonumente neu entdecken. Die Führung erkundet die Herangehensweisen, historische Industrieanlagen umzunutzen und dabei zugleich ihre ursprüngliche Architektur zu wahren.

Eine Tour mit Katharina Beckmann, Institut für Architektur,  Technische Universität Berlin

Ausgebucht
Share on Facebook